Zurück

Oberes Menü

Startseite Hilfe Kontakt

Wasser und Leben / Die Entstehung des Lebens

Alles Leben kommt aus dem Wasser. Im Wasser fühlen nicht nur wir Majis uns wohl. Unglaubliche Mengen von Lebewesen bevölkern das Wasser.

Klar, das ganze Leben ist ja auch im Wasser entstanden.

Das ist etwa 4 Milliarden Jahre her, und damals war es auf der Erde ziemlich ungemütlich.

Die Atmosphäre bestand aus Wasserdampf, Kohlenstoffdioxid und Schwefelwasserstoff. Sauerstoff gab es in ihr nicht. Die Erdoberfläche war in ständiger Bewegung: von unten spuckten Vulkane Unmengen von Magma aus, von oben krachten Himmelskörper, manchmal fast so groß wie der Mond, herunter.

Nur in den Ozeanen blieb es ruhig und friedlich, die waren schon fast so kühl wie heute. Und so entwickelten sich dort aus Wasserstoff, Kohlenstoff, Stockstoff, Phosphor, Schwefel und vielleicht dem Sauerstoff des Wassers immer kompliziertere Soffe und daraus im Laufe von Jahrmillionen die ersten Lebewesen.

 

Eine NASA-Animation (www.nasa.gov)

 

Entweder in den heißen Gebieten der Tiefsee bei den Schwarzen Rauchern

oder - ganz im Gegenteil - in den kalten Ozeangebieten der Arktis, im Meereis.

Da keiner dabei war, nicht einmal wir Majis, weiß man bis heute nicht, was damals wirklich passierte. Wissenschaftler erforschen deshalb beide Theorien.

 

Die ersten Lebewesen waren Bakterien. Im Laufe von dreieinhalb Milliarden Jahren entstanden Pilze, Schwämme, Fische und Kopffüßer. Das alles passierte im Wasser.

 

Erst vor ungefähr 400 Millionen Jahren gingen die ersten Lebewesen an Land. Zunächst die Pflanzen, dann die Tiere, also Krebse und Spinnentiere, und 30 Millionen Jahre später auch Fische,.

Aber die mussten sich der neuen Lebensumwelt ganz gewaltig anpassen. Jetzt wurde nicht mehr geschwommen. Als Ersatz wurde ein paar hunderttausend Jahre lang gerobbt, bis sich im Laufe der Evolution Beine ausgebildet hatten. Jetzt konnten die ersten Landtiere laufen. Das war 150 Millionen Jahre bevor sich die ersten Dinosaurier entwickelten. Und noch später die ersten Säugetiere.

 

Einer Säugetierart gefiel es an Land nicht so gut. Die Dinosaurier waren gerade erst seit 15 Millionen Jahren ausgestorben. Da gingen die ersten Urahnen der heutigen Wale wieder ins Wasser zurück. Und innerhalb von 40 Millionen Jahren machten sie den letzten großen Schritt der Evolution wieder rückgängig: aus ihren Beinen wurden wieder Flossen.